Die Transformation hat erst begonnen.

Zu den Artikeln

Editorial

Sag niemals nie

Yong-Harry Steiert
(Geschäftsführender Gesellschafter)

Dass sich alles wandelt, gilt nicht nur für James Bond. Dies zeigen auch die Themen aus Wirtschaft, Marketing und Arbeitsleben, die wir für Sie in dieser Ausgabe unseres Kundenmagazins zusammengestellt haben:

Never change a running system.
So lautet ein bekannter Leitsatz aus der IT. Der Chef eines der größten Softwarehäuser in Europa sagt dagegen: Better run a changing system. Wir haben den DATEV-Vorstandsvorsitzenden Dr. Robert Mayr zum digitalen Wandel befragt.

Never change a winning team.
Diese alte Fußballweisheit würden heutige Top-Trainer, die Gegner mit wechselnden Systemen überraschen, vielleicht belächeln. In dieser Ausgabe lesen Sie, wie sich auch das Sportsponsoring aktuell ändert.

Never wear brown after six.
Modische Vorgaben wie diese für Schuhe gelten ebenfalls nicht mehr. Wir geben Ihnen einen Überblick, wie sich die Dresscodes in deutschen Unternehmen zurzeit verschieben.

Ihr

Yong-Harry Steiert
(Gesellschafter-Geschäftsführer)

Artikel

News

24.04.2017, Nürnberg

Dynamische Bildschirme einfach steuern

Unternehmen können mit der neuen Version 6 von genera ab Juni auch digitale Plakatwände (Digital Signage) gewohnt einfach bedienen. Die Anwendung der Geneon GmbH ermöglicht dynamische, interaktive Bildschirme zum Beispiel mit Dateneingabe für Gewinnspiele oder aktiver Steuerung mithilfe von RFID-Chip-Erkennung. Videos müssen nicht konvertiert werden und benötigen keinen speziellen Player. Das offene Web-Format bietet alles für Digital Signage, was mit einem Browser und HTML5 möglich ist.

24.04.2017, München

Berufliche Stärken erkennen

Seit März können Unternehmen, Industrie- und Handels- sowie Handwerkskammern, Jobcenter und Agenturen für Arbeit, Bildungsträger und NGOs bundesweit check.work für die berufliche Integration von Flüchtlingen verwenden. Der Bayerische Industrie- und Handelskammertag hatte die Meramo Verlag GmbH mit der Online-Anwendung beauftragt. Sie unterstützt die deutsche Wirtschaft, Berufserfahrungen und Potenziale geflüchteter Menschen zu erkennen. check.work ist leicht zu nutzen, interkulturell verständlich und kann früh im Integrationsprozess eingesetzt werden.

24.04.2017, Nürnberg

Kunden individuell ansprechen

Über die automatisierte Erstellung personalisierter Werbedrucksachen informiert die Integrated Realization Services GmbH auf der Dialogmarketing-Messe Co-Reach. Mit der Anwendung genow können Unternehmen in Mailings, Paketbeilegern oder Katalogauflegern eine Produktauswahl empfehlen, die jeweils vollumfänglich auf den einzelnen Empfänger zugeschnitten ist. Das System generiert dabei auf Knopfdruck Layouts, die kaum von manuell erstellten zu unterscheiden sind.

21./22. Juni 2017; Messe Nürnberg; Halle 4A,
Stand A4-115. Terminvereinbarung möglich unter
genow.de/coreach/co-reach-2017

24.04.2017, Graz

Global Player auf der Spielwiese treffen

„Keine Egos, keine Titel, kein Bullshit“ verspricht das Fifteen Seconds Festival. Die Sprecher kommen 2017 vom Time Magazine, von Netflix, GE, Instagram, Mercedes-Benz oder Adidas, erwartet werden 3.000 Teilnehmer. Themen sind zum Beispiel herausragende Markenbotschaften, Medien der Zukunft und Unternehmenskultur. Dazu kommen 12.000 Quadratmeter „Spielwiese“ bekannter Global Player wie Google, SAP oder IKEA.

8./9. Juni 2017, Stadthalle Graz, Anmeldung unter
fifteenseconds.co

24.04.2017, Köln

In Bildwelten schwelgen

Der neue Best-of-Band 100 Illustrators stellt die erfolgreichsten und wichtigsten Illustratorinnen und Illustratoren aus aller Welt vor. Den Selbstporträts, repräsentativen Arbeitsproben und Kurzbiografien ist eine Einleitung des Herausgebers Steven Heller vorangestellt, der Trends im Bereich der Illustration beschreibt. Steven Heller war über 30 Jahre Artdirector der New York Times und ist Autor von 120 Büchern über Grafikdesign, Illustration und politische Karikatur.
Taschen 2017, 680 Seiten
taschen.com

24.04.2017, hardwrk.com

Rundum-Sichten mit dem Handy aufnehmen

Beeindruckende 360-Grad-Bilder und -Videos sind längst nicht mehr Profis vorbehalten. So lässt sich zum Beispiel mit dem Insta360 Nano jedes neuere iPhone in eine 360-Grad-Kamera verwandeln. Die Aufnahmen können mit der zugehörigen App auf Facebook und YouTube geteilt werden. Mit einer Länge von elf Zentimetern und einem Gewicht von rund 70 Gramm ist der Aufsatz leicht mitzunehmen. Ca. 240 Euro
gesehen bei: hardwrk.com